News

MIST aus Slowenien veröffentlichen Tourdaten für Österrich

1621-2

Die slowenische Doom-Metal-Band MIST kündigt einige Shows in Österreich an. Zuerst werden sie am kommenden Freitag in Linz die kanadischen Heavy Metal Meister Cauldron unterstützen und für Dezember haben sie Shows in Graz, Klagenfurt und Wien bestätigt. Ende Oktober werden sie auch ihre erste Show in Dänemark spielen.

Tourdaten:

05.10. KAPU, Linz (Austria) w/ Cauldron (CAN), Eisenhand (AT)
20.10. Train, Aarhus (Denmark) w/ Corpsessed (FIN), Balmog (E), Woebegone Obscured (DK), Beneath The Silence (DK)
06.12. Orto Bar, Ljubljana (Slovenia) w/ Deep Down Bellow (SLO), Mutism (SLO)
14.12. Music-House, Graz (Austria) w/ Dark Nativity (AT), Deumus (AT)
15.12. Kwadrat, Klagenfurt (Austria) w/ Vu Garde (AT), Dusk (AT), The Stolen Goose Project (AT)
16.12. Weberknecht, Vienna (Austria)

MIST, eine ursprünglich „female only“ Band veröffentlichten 2013 ihre Demo. Nie hätten sie gedacht, dass sie weltweit für ihre einzigartigen dunklen Harmonien bekannt werden würden, die von kraftvollen weiblichen Vocals kontrastiert werden. Ihre Musik ist natürlich, roh und die Riffs spiegeln die Themen ihrer Texte wider – Natur, Zauber, Tod – die meist vom Okkultismus inspiriert sind.

Der traditionelle Doom-Sound von MIST baut auf dem Erbe legendärer Bands wie Black Sabbath, Pentagram, Candlemass, Coven, Saint Vitus und anderen auf.

Im Jahr 2014 unterschrieb die Band bei Soulseller Records und veröffentlichte 2015 die EP „Inan'“ sowie ihre 2013er Demo, die zuvor zweimal ausverkauft war. Seitdem sind sie mit einer Reihe legendärer Künstler wie Manilla Road, Jex Thoth, Uncle Acid & The Deadbeats, Helstar, Vicious Rumors aufgetreten und haben die Bühne bei Bloodstock, Hammer Of Doom, MetalDays, Malta Doom Festival und anderen gerockt.

In diesem Jahr veröffentlichten Mist zehn brandneue Songs auf ihrem ersten Full-Length-Album mit dem Titel „Free Me Of The Sun“. Getreu ihren traditionellen Doom-Wurzeln baut die Band auf starke Riffs mit hellem Frauengesang und epischen Gitarrensoli.

Das Album wurde im Studio Ork aufgenommen, von Benjamin Kic produziert und gemischt und von Patrick W. Engel (Candlemass, Pentagram, Darkthrone, Exodus) – Temple of Disharmony gemastert.

Mit dieser Veröffentlichung beginnen Mist ein neues Kapitel auf ihrem Weg in die Tiefen des Untergangs. Sie sind den Fans ewig dankbar für all ihre Unterstützung und schwören, das Wort des Verderbens zu verbreiten, bis der Tod sie scheidet.

MIST sind:

Lead vocals : Nina Spruk
Rhythm guitar & backing vocals: Ema Babošek
Lead guitar : Blaž Tanšek
Bass : Neža Pečan
Drums : Mihaela Žitko

HIER GIBT ES DAS ALBUM ZUM KOSTENLOSEN HÖREN:
https://soulsellerrecords.bandcamp.com/album/free-me-of-the-sun

Share
Uli

Uli

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!